Interview mit der Winemakerin Carol Riebke von Lost Penny Wines

20. October 22

Interview mit der Winemakerin Carol Riebke von Lost Penny Wines

Es ist höchste Zeit Ihnen Carol Riebke vorzustellen. Dieses Jahr hat sie mit dem Quartet Four Coins die Goldmedaille an der IWP Zürich gewonnen. Wir haben uns mit ihr digital zusammen gesetzt und etwas geplaudert. Sie ist eine begnadete Wine Makerin und stellt ein paar der besten Weine unseres exklusiven Sortiments her. Zudem können Sie Carol dieses Jahr an der EXPOVINA Weinschiffe in Zürich vom 3. bis 17. November persönlich kennen lernen. Zusammen mit Scott Collet von Woodstock Wine Estate begleitet sie uns auf den Weinschiffen und berät Sie persönlich!

 

 

Lost Penny Wines

Beat Eichmann, CEO Wyhus: Viele Jahre lang hast du die Craneford-Weine hergestellt, die bei unseren Kunden so beliebt waren. Craneford gibt es nicht mehr, und du hast den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und startest nun mit deinem eigenen Label Lost Penny Wines. Werden die Craneford-Fans ihre Lieblingsweine in den Lost Penny-Produkten wieder erkennen?


Carol Riebke, Lost Penny Wines: Ja, die Cranford-Fans werden ihre Lieblingsweine wieder erkennen. Ich habe die Craneford-Weine 15 ½ Jahre lang hergestellt, was mir einen guten Überblick über die Art von Weinen verschafft hat, die mir wirklich gefallen. Mit Lost Penny Wines habe ich sicherlich etwas selbst erschaffen, nichtsdestotrotz habe ich den Four Coins Quartett weitergeführt, den ich für Craneford entwickelt habe. Der Four Coins wurde von einigen Personen als ein exzellenter Wein wahrgenommen, der zu  vielen unterschiedlichen Gerichten sehr gut passt. Ich mache weiterhin einen reinen Merlot aus demselben Weinberg, aus dem der Craneford Merlot stammt, der meinen Eltern gehört. Der Stil des Lost Penny entspricht weitgehend dem Stil, den ich für Cranford über die Jahre entwickelt habe.

 

Der Goldmedaillen-Gewinner an der IWP Zürich 2022


Du hast dein Angebot um einen Montepulciano und einen Durif Petite Shiraz erweitert. Welche Herausforderung war es für dich, diese untypischen australischen Weine herzustellen?


Wir hatten das große Glück, dass Nicks Vater und Onkel beschlossen haben, diese untypischen Sorten anzubauen. Der Montepulciano liebt heißes Wetter und ist daher ideal für das australische Klima geeignet. Sie reift spät, was es zu einer kleinen Herausforderung macht, wenn sich das Wetter in Richtung Winter verändert. Aber wir haben das Problem gelöst, indem wir die Früchte ausgedünnt und mit einem niedrigeren Zuckergehalt geerntet haben, was sich als ideal für den Lost Penny-Stil dieses Weins erwiesen hat.
Der Durif ist erstaunlich - intensive Farbe bei niedrigem Zuckergehalt. Da er zu einem hohen Tanningehalt neigt, haben wir ihn nur in jahreszeitlich angepasster Eiche ausgebaut, um den Fruchtgeschmack hervorzuheben und nur die natürlichen Tannine der Trauben zu verwenden.
Diese beiden Sorten haben uns die Möglichkeit gegeben, etwas anderes auszuprobieren, was unserer Meinung nach perfekt in unser Weinsortiment passt.

 

Lost Penny Montepulciano Mischief Maker | CHF 28.50 - jetzt bestellen!


Lost Penny ist ein Familienbetrieb. Für welchen Teil ist dein Mann Nick verantwortlich?


Nick ist ein großer Teil der Reise von Lost Penny. Er kümmert sich um 80 Acres (32 ha) unseres Weinbergs, von dem wir jetzt 10% der Früchte für Lost Penny verwenden. Er kümmert sich um alle Rebstöcke, vom Beschneiden im Winter bis zur Weinlese, sowohl von Hand als auch maschinell. Er ist jeden Tag im Weinberg und kümmert sich um die anfallenden Arbeiten. Dies ist ein wichtiger Teil des gesamten Weinherstellungsprozesses. Denn ohne gute Trauben kann man keinen guten Wein machen. Während der Weinlese hilft die ganze Familie beim Keltern, Umpumpen der Gärung, Pressen und Abfüllen in die Fässer.


Du kommst diesen Herbst bereits zum vierten Mal mit Ihrem Mann Nick zur Expovina nach Zürich. Worauf freuen Sie sich bei dieser Veranstaltung besonders?


Wir freuen uns beide sehr darauf, all die Leute zu treffen, mit denen wir bereits gesprochen haben, und die neuen Leute, die wir auf der Expovina kennenlernen werden. Wir lieben es, unsere Geschichte zu erzählen, was wir tun und wie wir den Stil unserer Weine erreicht haben. Es wird großartig sein, dieses Mal eine große Auswahl an Lost Penny Weinen zu zeigen. Als wir das letzte Mal auf der Expovina waren, hatten wir nur den Almond Row Shiraz, also denken wir, dass wir dieses Jahr für jeden etwas dabei haben werden.
Nick möchte unbedingt ein Käsefondue essen, das wir seit unserem letzten Besuch 2019 nicht mehr gegessen haben. Ich denke, das würde gut zum Four Coins Quartett passen, oder vielleicht zum 1891 Penny Shiraz oder zum .... Es gibt so viele Weine zur Auswahl.



Letzte Frage: Welchen Einfluss hat John Glaetzer auf Ihr Leben und Ihr Geschäft gehabt?


John Glaetzer kam, um mich bei Craneford zu unterstützen, nachdem dort große Veränderungen stattgefunden hatten. Er war ein großartiger Mentor, Freund und eine große Unterstützung für mich, als ich den Schritt wagte, unsere eigene Weinmarke zu gründen. Sein umfangreiches Wissen über die Weinindustrie und die Weine gab mir das Vertrauen, unsere Art und unseren Stil von Weinen zu entwickeln.



Weitere Blogbeiträge

Luan Huber bei The Voice of Germany 2022
Luan Huber bei The Voice of Germany 2022

September 29, 2022

Vollständigen Artikel anzeigen
Woodstock Wines - Ein australisches Weingut mit viel Tradition und von bester Qualität
Woodstock Wines - Ein australisches Weingut mit viel Tradition und von bester Qualität

August 23, 2022

Es wird Zeit Ihnen Woodstock Wine Estate näher zu bringen. Seit jeher gehören die Weine von Woodstock zu den beliebtesten Weinen aus dem Sortiment vom Wyhus Ryf und dies mit gutem Grund.
Vollständigen Artikel anzeigen
Scott Collett von Woodstock Wines bei uns in Wabern und an der Expovina Primavera in Zürich
Scott Collett von Woodstock Wines bei uns in Wabern und an der Expovina Primavera in Zürich

März 17, 2022

Lernen Sie den Winzer von Woodstock Wines persönlich kennen. Scott Collett ist in den nächsten Wochen unser Gast und begleitet uns auch bei zwei Events. 
Vollständigen Artikel anzeigen